Was ändert sich ab Januar 2021?

  • Der Solizuschlag entfällt für alle, die nicht mehr als 96.800€ zu versteuerndes Jahreseinkommen haben. Das heißt unter 6000€ Brutto monatlich fällt keinesfalls Solizuschlag an.
  • Der Mindestlohn steigt auf 9,50€.
  • Das Kindergeld steigt ab Januar für die ersten beiden Kinder auf 219€, für das 3. Kind auf 225€ und ab dem 4. Kind auf 250€.
  • Der Kinderfreibetrag steigt analog auf 8388€/Jahr.
  • Es gilt wieder der reguläre Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19% bzw. 7%.
  • Die Grundrente wird eingeführt. Das ist zu umfangreich, um es hier im Detail darzustellen. Nur soviel:  Unter bestimmten Voraussetzungen kann man zur Rente aus der Rentenanwartschaft einen Zuschuss von 418,83€ erhalten.
  • Durch die Erhöhung des CO2 Preises werden die Benzin-, Diesel- und Heizölpreise steigen. Auch eine Anpassung der KFZ- Steuer nach der CO2- Emission ist angedacht.
  • Als Entlastung wird die Pendlerpauschale für Vielfahrer ab dem 21. km auf 0,35€ je einfache Fahrt erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.